Abwärts

Friss Den Stahl

Abwärts

Ich bin die Nacht, die den Tag zur Hölle macht
ich bin der Tod, der dich noch im Leben bewacht
ich bin der Mythos, ich bin Religion
ich bin braun ich bin schwarz ich bin weiß ich bin rot
bin ein Vater, eine Mutter, bin ein Killer, bin der Tod
ich bin der Krebs, der sich über die Erde zieht
bin ein Schwein, das alles frisst, wenn es Liebe sieht
ich zerstöre ein Gefüge, das es nicht mehr gibt.
ich sag dass jeder nicht sich und nicht den nächsten liebt

Ich bin Saulus und Paulus und alles zugleich
Komm, friss den Stahl er wird nicht weich
ich stecke dir die Knarre ins Maul sei still
das Messer gibt den Ton an und was ich will
doch ich will nichts, als zerstören, ich bin separat
ich will nichts als hassen, bin der, der alles zertrat
Mein Hass ist blind und ich liebe es.
Hass ist die Leidenschaft, die in mir brennt.

Ich bin Saulus und Paulus und alles zugleich
Komm, friss den Stahl er wird nicht weich
ich stecke dir die Knarre ins Maul sei still
das Messer gibt den Ton an und was ich will

Dreck, der an den Schuhen klebt, Dreck, der in jeder Ecke lebt

Curte essa música? Espalhe nas redes sociais!

Recomendado para você

Curtiu? Deixe seu comentário!